Newsroom > > „Das ist ja Wahnsinn, was Sie hier alles machen!“
zurück

„Das ist ja Wahnsinn, was Sie hier alles machen!“

Presse 25. Juli 2017

Das Engineering- und IT-Unternehmen CADCON feiert mit einem Eröffnungsevent den Umzug ins neue Hauptquartier nach Augsburg

Zwanzig Jahre nach Gründung des Unternehmens macht CADCON den nächsten großen Schritt in die Zukunft: Zum 1. Juli verlagerte das Engineering- und IT-Unternehmen seinen Hauptsitz von Gersthofen nach Augsburg und bezog im dortigen Gewerbepark Forum H4 neue Räumlichkeiten inklusive moderner Produktionshalle. Dieses neue Hauptquartier präsentierte CADCON im Rahmen eines Kundenevents am 21. Juli. Hierbei zeigten sich unter anderem Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer und Oberbürgermeister Kurt Gribl beeindruckt vom vielfältigen Leistungsspektrum des bayerischen Technologiedienstleisters für die Bereiche Entwicklung, Systemlösungen, Produktion und Human Resources.

 

Mit einem Grußwort eröffnete Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer das Event und würdigte hierbei die zukunftsweisende Dynamik des Unternehmens: „Die Erfolgsgeschichte der Firma CADCON ist beeindruckend. 1997 als klassischer Ingenieursdienstleister mit elf Mitarbeitern gestartet, bietet das Unternehmen nun verschiedenste innovative Dienstleistungen zum Thema Engineering und IT an und beschäftigt alleine am Standort Augsburg rund 200 Mitarbeiter. Das Beispiel zeigt auch: In Bayern sind die Rahmenbedingungen für erfolgreiches Unternehmenswachstum ideal. Zugleich ist die Investition ein klares Bekenntnis zum Standort Schwaben. Davon profitieren das Unternehmen, die Mitarbeiter und die Region insgesamt“.

Nach dem anschließenden Vortrag zum Thema Industrie 4.0 von Michael Santo (Vorstand Unternehmensberatung h&z) konnten sich die zahlreichen geladenen Gäste bei schönem Wetter und in entspannter Atmosphäre ein genaueres Bild von CACDON machen. Neben zahlreichen Spezialisten aus den diversen Abteilungen informierten Robert Bauer, geschäftsführender Gesellschafter der CADCON Holding, und Andreas Gundel, Geschäftsführer von CADCON Systems, in persönlichen Führungen und Gesprächen über die ebenso umfangreichen wie bewährten Kompetenzen des Unternehmens. Hierbei war auf Besucherseite immer wieder die Aussage zu hören: „Das ist ja Wahnsinn, was Sie hier alles machen!“

Augsburger Oberbürgermeister ist überrascht und stolz zugleich

So erging es auch Kurt Gribl. Der Augsburger Oberbürgermeister zeigte sich überaus stolz, einen solchen Konzern in der Stadt zu haben. Gleichzeitig gab er in seiner Begrüßungsrede freimütig zu, dass CADCON ihn zunächst regelrecht verblüfft hatte: „Ich habe ein Unternehmen vorgefunden, bei dem ich zunächst gar nicht feststellen konnte, was dort eigentlich genau gemacht wird. Was dann aber sehr rasch klar wurde ist, dass hier ein Unternehmen in sehr vielen unterschiedlichen und hochanspruchsvollen Branchen mit ausgewiesener Expertise unterwegs ist.“

In der Tat ist das enorme Leistungsspektrum von CADCON auf den ersten Blick kaum vollständig zu erfassen. „Das liegt natürlich in erster Linie daran, dass wir für unsere Kunden immer wieder spezifische Innovationen für unterschiedlichste Branchen entwickeln und so quasi ganz automatisch unser Portfolio permanent erweitern“, erläutert CADCON-Chef Robert Bauer. „Hierdurch entstehen starke Synergien, die wir konsequent nutzen, um disziplinübergreifende und damit extrem effiziente System- und Technologielösungen zu entwerfen und umzusetzen. Dazu gehört zum Beispiel auch ganz aktuell unser Digital Beehive, eine hochmoderne Private Cloud-Applikation, mit der sich mittelständische Betriebe einfach, schnell und sicher bewährtes Engineering- und IT-Know-how ins Haus holen können.“

Innovative Technologie zum Anfassen

Wie innovative Lösungen aus dem Hause CADCON in der Praxis funktionieren, konnten die Eventgäste im Rahmen einer Demonstrationsanwendung live erleben und eigenhändig ausprobieren: Der Kooperationspartner und Smart Reality-Spezialist XCYDE aus Günzburg hatte hierfür eine reale Maschine – den Sensorlifter von CADCON Systems – sowie einen separaten virtuellen Raum installiert. In diesem Raum konnten Besucher Steuerbefehle eingeben, die durch Augmented Reality und die von CADCON Systems entwickelte Datenbrille an eine weitere, direkt an der Maschine befindliche Person übermittelt wurden. Diese nahm sodann die entsprechenden Bedienschritte vor. Mit dieser Technologie können auch ungeschulte Mitarbeiter überall auf der Welt komplexe Aufgaben und Wartungsprozesse ausführen, ohne dass extra ein Experte eingeflogen werden muss – ein eindrucksvolles Beispiel für „grenzenloses“ Teamwork und ein faszinierender Einblick in die Arbeitswelten von morgen.

Mehr Bilder und ein Video zum Event finden Sie hier in der Galerie.

Download Pressemittelung