Newsroom > > CADCON und WEST-RU vereinbaren strategische Partnerschaft
zurück

CADCON und WEST-RU vereinbaren strategische Partnerschaft

Presse 14. Februar 2017

Die CADCON-Gruppe und WEST-RU arbeiten ab 1. April 2017 im Rahmen einer strategischen Partnerschaft im Bereich Karosserierohbau zusammen. Ziel der Kooperation ist es, die kontinuierlich steigenden Kundenanforderungen an Kapazität, Flexibilität, Effizienz, Innovationskraft, Stabilität wie auch Internationalität gemeinsam optimal zu erfüllen. Beide Unternehmen arbeiten erfolgreich sowohl für deutsche OEM als auch Anlagenbauer in dieser Branche. Gemeinsam kann die Marktpräsenz gestärkt und weiter ausgebaut werden.

Mit ihrer exklusiven Kooperation stellen CADCON und WEST-RU die Weichen für die Zukunft: „Die Zusammenarbeit eröffnet viele Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Bearbeitung größerer Projekte, die Diversifikation auf Kundenebene, bessere Internationalisierung und die Option, sich technologisch nachhaltig weiterzuentwickeln“, so Robert Bauer, geschäftsführender Gesellschafter der CADCON.

Ralf Heimberg und Vladimir Tikhomirov, Gesellschafter der WEST-RU, heben hervor: „Zusammen bieten wir unseren Automotive-Kunden wertvolles Know-how, langjährige Erfahrung, eine gesicherte Qualität und damit ein entsprechendes Gesamtpaket. Die breite technische Aufstellung von CADCON eröffnet uns darüber hinaus weitere Wachstumschancen.“
Im Zuge der Kooperation wechselt Georg Kremer, derzeit noch Geschäftsführer WEST-RU Deutschland, zu CADCON in der Funktion als Verantwortlicher für Business Development BIW. Ebenso übernimmt CADCON die operativen Strukturen der WEST-RU in Deutschland, inklusive des Standortes in Fulda. „Diese Schritte dokumentieren die Konsequenz in der Umsetzung unseres gemeinsamen Vorhabens.“, so Georg Kremer. Die WEST-RU Engineering GmbH bleibt vorerst rechtlich bestehen, um laufende Projekte abwickeln zu können.

In der Zusammenarbeit mit den Kunden bildet CADCON künftig das Frontend und übernimmt in Deutschland die Projektkoordination. „Wir bieten künftig eine verbindliche Projektkapazität von über 160 Mitarbeitern und zusätzlichen Ressourcen bei Zulieferern, die komplette Infrastruktur, leistungsfähige Teams und eine hohe IT-Sicherheit. Die internationale Präsenz der SII Group rundet unser Angebot ab“, fasst David Kauf, Abteilungsleiter Automotive von CADCON, zusammen. Mit Inkrafttreten der Kooperation arbeiten Spezialisten der beiden Unternehmen bereits heute in Europa, Russland, Indien und China.

Die WEST-RU-Gruppe ist eine unabhängige Gruppe von Ingenieurgesellschaften mit Aktivitäten in Deutschland, Russland und der Schweiz und hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im Karosseriebau. CADCON zählt, insbesondere nach der Integration in die SII Group, zu den Marktführern in Deutschland bei hochwertigen IT- und Ingenieurdienstleistungen und ist darüber hinaus auch als Systemlieferant in verschiedenen Branchen tätig. Des Weiteren verfügen beide Partner an ihrem jeweiligen Stammsitz über Produktionskapazitäten.

Bild von links: Georg Kremer (Geschäftsführer WEST-RU Deutschland), Robert Bauer (geschäftsführender Gesellschafter der CADCON), Vladimir Tikhomirov und Ralf Heimberg (beide Gesellschafter der WEST-RU)

Download Pressemitteilung